LC Ausbildung (396)Erlebnisführungen

Wann und wo bieten die Mitglieder der Zugmantel Cohorte szenische Erlebnisführungen an?

Die meisten szenischen Erlebnisführungen der beiden Limes Cicerones der Zugmantel Cohorte finden, wie der Name schon vermuten lässt, am ehemaligen römischen Kastell Zugmantel bei Taunusstein-Orlen und dem Limeswachttrurm WP 3/15 statt.

Die aktuellen Termine für unsere Führungen werden durch Veröffentlichung in den regionalen Tageszeitungen und durch Plakate am Naturpark-Parkplatz "Zugmantel” und am Römerturm bei Taunusstein-Orlen bekannt gegeben und natürlich auf der Internetseite der Zugmantel Kohorte.

Offene Erlebnisführungen mit Mitgliedern der Zugmantel Cohorte für 2017: 19. März , 1. Mai, 7. Mai Sonderführung zu Fauna und Flora; 21. Mai, 16. Juli, 20. August und am 1. Oktober mit einer Sonderführung jeweils um 14:00 Uhr statt.

Der Treffpunkt zu den Führungen ist an den Limes-Bildtafeln am Naturpark Parkplatz "Kastell Zugmantel" an der Hühnerstraße B 417 gegenüber Waffel Löser bei Taunusstein-Orlen.

Dauer der Führung ca. 1 ½ Stunden.

Kosten pro Gast: 7,–€, Kinder zwischen 7 bis 12 Jahre: 3,–€, z.B. für Familien 16,–€ (z.B. Zwei Erwachsene und zwei Kindern bis 12 Jahren).
Wichtiger Hinweis: Der Witterung angemessene Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen!

Limesturmbesichtigungen sind an jedem 3. Sonntag im Monat von März bis Oktober in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr möglich! Limesturmöffnung: 19. März, 16. April, 1. Mai, 21. Mai, 4. Juni "Welterbe Tag", 18. Juni, 16. Juli, 20. August, 10. September: "Tag des offenen Denkmals", 17. September, 1. Oktober und 3. Oktober 2017.

Wichtiger Hinweis für die Führung auf dem Rundweg am Kastell Zugmantel: Der Witterung angemessene Kleidung und festes Schuhwerk wird empfohlen, ein Teil des Wegs sind nicht Rollstuhl geeignet!

Mehr unter Calendarium

Planen sie einen Ausflug mit einer Hortgruppe, Schulklasse, Familie, Wandergruppe oder einen Vereins- bzw. Firmenausflug zum Thema: Leben am Limes!

Fragen Sie doch einfach unverbindlich bei uns nach: Info(at)zugmantel-cohorte.de oder per Tel.: 06120/6472

Unsere Erlebnisführungen sind nicht allein nur an das Kohortenkastell Zugmantel gebunden, sondern können auch an anderen Limesorten und Limestürmen dargeboten werden!

Wir bieten unseren Gästen szenische Erlebnisführungen in antiker Gewandung, auf Wunsch natürlich auch in Zivilkleidung!

Die Akteure der Zugmantel Cohorte, der Kohorte mit dem “Luchs”, können Sie aber auch an vielen anderen Limesorten und Festen in Hessen und Rheinland-Pfalz antreffen – siehe unseren Terminkalender!

Seit 2011 werden auch Führungen der Zugmantel Cohorte auf dem Gebiet der Gemarkung von Hohenstein, zwischen Hohenstein-Born Wp. 3/4 und dem nahe Hohenstein-Steckenroth gelegenen Hotel Hofgut Georgenthal mit seinem angeschlossenen Limesregionalmuseum angeboten. In der Nähe des Limesmuseums befindet sich ein Limesrundwanderweg mit Bildtafeln. Führung buchbar über die Zugmantel Cohorte oder das Hotel Hofgut Georgenthal bei Frau Sabine Kleeberger!

Wichtiger Hinweis für die Führungen am Rundweg des Hofgut Georgenthal: Der Witterung angemessene Kleidung und festes Schuhwerk wird empfohlen, ein Teil des Wegs ist nicht Rollstuhl geeignet!

Seit 2012: Erlebnisführungen in antiker Gewandung für Schulklassen im Kleinkastell Pohl zur Unterstützung der dort tätigen Limes Cicerone

Seit 2013: Erlebnisführungen in antiker Gewandung am Limesturm WP. 3/26 bei Idstein-Dasbach an der Landstraße L 3026 zwischen Idstein und Niedernhausen: näheres unter: www.roemerturm-idstein.de

Geschäftsbedingungen bei Vertragsabschluss von Erlebnisführungen mit der Zugmantel Cohorte

Wichtiger Hinweis!: Für die gebuchte Erlebnisführung ist der volle Führungsbetrag an die Gästeführer der Zugmantel Cohorte zu leisten, wenn diese nicht vom Auftraggeber 1 Kalendertag* vor dem vereinbarten Termin abgesagt oder nicht absprachegemäß** eingehalten wird.

* 24 Stunden vor der gebuchten Führung
**d.h. wenn die Gruppe nach spätestens 15 Minuten (¼ Stunde) nicht absprachegemäß am Ort der vereinbarten Führung erscheint! 

Wir danken für Ihren Auftrag und Ihr Verständnis!

Dirk Augustini für die Zugmantel Cohorte

Gäste fragen bei den Führungen: Warum spielt Ihr denn Händlerin und Soldat?                                                                                                    Die Geschichte des Limes ist in erster Linie von militärischer Bedeutung. Wie ist der Alltag eines Soldaten vorstellbar, was ist zu tun, wer tut was im Kastell und in den Wachttürmen – davon kann ein Soldat mit militärischer Laufbahn erzählen. Das römische Militär hat das Leben in Germanien und Gallien verändert, sozial, kulturell, politisch, religiös. Im Zuge der Eroberung wurden feste Straßen angelegt, Städte gegründet, ausgebaut und Handelswege vom Norden bis nach Rom geführt: Der Handel mit allem, was die Bevölkerung und die Soldaten am Limes benötigen, gibt ein spannendes Bild der Antike. Speisen, Essgeschirr, Gewürze, Stoffe, Schmuck und Waffen – ein Markttag gibt Einblick in den Alltag der Menschen und Handelsleute bringen vielerlei Geschichten über fremde Länder, Menschen und deren Götter mit.

Was hat die Erlebnisführung mit dem Leben heute zu tun?
Nicht alles ist neu, was uns heute bewegt. Manche Fragen, manche Antworten begleiten Menschen seit eh und je. Lebendige Geschichte entführt in eine Vergangenheit, von der wir wissen, wie sie weitergegangen ist. Die Erlebnisführung ist wie ein Urlaub in ein anderes Land: Ich suche nach Ähnlichkeiten und Unterschieden, versuche das Fremde zu verstehen und mich zurechtzufinden. Und wenn ich wieder nach Hause komme, sehe ich das Vertraute mit anderen Augen, das Selbstverständliche mag hinterfragt werden, die Gegenwart ist gestaltbar. Das wünschen wir unseren Gästen: Eine Reise in die Vergangenheit und eine gute und erkenntnisreiche Heimkehr.
Die militärische Ausrüstung umfasst die Zeitstellung zwischen 90 n. Chr. bis zur Aufgabe des Limes zwischen 260 n. Chr. auf der rechts rheinischen Seite.
Die Gruppengründer Dirk Augustini und Renate Klingelhöfer wohnen in Hohenstein-Breithardt im Untertaunus in der Nähe der Landeshauptstadt Wiesbaden in Hessen, in unmittelbarer Nähe zum Welterbe "Limes". Der Limesturm WP. 3/15 bei Taunusstein-Orlen wird von Dirk Augustini im Auftrag des Naturpark-Rhein-Taunus verwaltet.
Die Zugmantel COHORTE mit ihrer Cohors-I-Treverorum sieht sich als Interessengemeinschaft, die Spaß an lebendiger Geschichte hat. Die Gruppe gibt es in der heutigen Zusammensetzung seit 2008 am Kastell Zugmantel: Es ist eine lustige aber disziplinierte Truppe mit bis zu 20 Leuten beim Römerfest. Bei den offenen Erlebnisführungen durchs Kastell sind in der Regel zwischen 2 bis 8 Mitstreiter dabei. Die Zugmantel Cohorte kooperiert seit 2007 mit der befreundete Einheit Cohors-II- Treverorum, befreundete Händlerinnen und Händlern von nah und fern unterstützen die Gruppe regelmäßig.
Römerfest mit Marktreiben am Limesturm
Bei unserer größten eigenen Veranstaltung, am 3. Oktober zwischen 11 – 18 Uhr, findet unser Römerfest am Limesturm Wp 3/15 bei Taunusstein- Orlen an der B 417, statt. Dort präsentieren römische Auxilarsoldaten, Germanen und Sarmaten ihre militärischen Ausrüstungsgegenstände und berichten vom täglichen Dienst und Leben am Limes. Lea, die Gewürzhändlerin, gibt gerne Auskunft über die Herkunft ihrer Kräuter und Ingredienzien und kann viel über die „Alte Welt“ erzählen. Es wird nach original römischen Rezepten gekocht. Händler und Händlerinnen aus den angrenzenden Provinzen stellen ihr historisches Handwerk vor. Färberei, Brettchenweberei und vieles mehr gibt es am römischen Markttag am Limeswachtturm zu entdecken und zu bestaunen!
Wer Spaß an römischer und germanischer Geschichte und Geschichten hat, ist herzlich bei uns willkommen!